Aktuelle Veranstaltungen

27. Februar 2023: Masterclass und Vorträge mit John S. Kloppenborg und Jens Schröter

Mit John S. Kloppenborg (Universität Toronto) und Jens Schröter (Humboldt Universität Berlin) darf die VDTR zwei international renommierte Experten auf dem Gebiet des frühen Christentums respektive der Religionen der mediterranen Antike willkommen heißen.

Masterclass

Die beiden Mitglieder des Scientific Advisory Boards der VDTR bieten anlässlich ihres Wienbesuches eine Masterclass an, die sich hauptsächlich an Doktorand*innen richtet. Das Programm der Masterclass finden sie hier. Wenn Sie an der Masterclass teilnehmen möchten, bitten wir bis zum 10. Februar 2023 um Anmeldung an contact.vdtr[at]univie.ac.at.

Vorträge

Am Abend gibt es für alle Interessierten die Gelegenheit, zwei öffentlichen Vorträgen beizuwohnen:

John S. Kloppenborg: The Cult of Christus in Civic Space

Jens Schröter: Anthropology and a Letter: The Image of the Human Being in Paul’s Letter to the Romans and the Purpose of the Writing

Die beiden Vorträge finden in englischer Sprache von 17.30 bis 19.00h im Dekanatssaal der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien, Universitätsring 1 (Stiege 8, 2. Stock) statt. Im Anschluss gibt es einen Ausklang am Buffet. Aus organisatorischen Gründen würden wir uns auch hier über eine Anmeldung an contact.vdtr[at]univie.ac.at freuen.

Vergangene Veranstaltungen

6. Dezember 2022: Zweiter Open Research Day

Am 6. Dezember versammelten sich rund 60 Mitglieder der VDTR sowie interessierte Hörende für den zweiten Open Resarch Day. In thematischen gruppierten Panels - "Marriage and Funerals" oder "Torah and Tanakh" - trugen Doktorand*innen aus unterschiedlichen Disziplinen Ausschnitte aus ihren Forschungsprojekten vor und stellten sich den Rückfragen von Betreuer*inne und Publikum. Angeregte Gespräche, neue Bekanntschaften und viel Kaffee prägten den Tag.

5. Dezember 2022: Peer-Workshop "Research Methods and Scientific Writing"

Am 5. Dezember trafen sich rund 20 Doktorand*innen der VDTR zu einem Workshop, in dem Wissen zu Literaturrecherche und -verwaltung sowie Zitationsstilen aufgefrischt bzw. vertieft werden konnten. Nach anfänglichem Zögern, war der Workshop so gut besucht, dass der Tag in eher beengten Verhältnissen abgehalten wurde. Wir danken Elias Haslwanter und Christina Dietl herzlich für ihr Engagement!

20. November 2021: Die VDTR bei der “American Academy of Religion” (AAR) in Denver, Colorado

Am 20. November 2022 hat Noemi Call die VDTR auf einer internationalen Bühne vorgestellt. Die AAR ist weltweit die größte internationale Konferenz zu den Themen Religion und Theologie, auch aus den Perspektiven unterschiedlicher Disziplinen. Während der Konferenztage fanden „Receptions“ statt, in denen vor allem international namhafte Verlage und Forschungszentren vorgestellt wurden, wie auch die „Vienna University Press“ (VUP). Verantwortlich hierfür war Prof. Dr. Christian Danz. Hierin wurde das „Interdisciplinary Journal for Religion and Transformation in Contemporary Society” (JRAT) von Dr. Jakob Deibl sowie die VDTR präsentiert. Die Vienna University Press bietet Jungwissenschaftler*innen in den Bereichen Theologie und Religionsforschung interessante, Forschungsarbeiten zu publizieren. 

Die Veranstaltung war sehr gut besucht und im Anschluss wurden noch viele Fragen zur VDTR und den Veröffentlichungsorganen in Einzelgesprächen herangetragen.

23./24. Mai 2022: Die ersten Open Research Days

Am 23. und 24. Mai 2022 fanden die ersten Open Research Days der Vienna Doctoral School of Theology and Research on Religion (VDTR) in Kooperation mit dem Research Centre Religion and Transformation in Contemporary Society (RaT) statt. DoktorandInnen und ProfessorInnen trafen sich zu bereichernden Diskussionen und Einblicken in aktuelle Forschungsprojekte.

Dabei erlebten rund 60 Doktoranden, Betreuer und RaT-Mitglieder die konfessionelle, kulturelle und disziplinäre Vielfalt der VDTR und von RaT. RaT-Mitglieder präsentierten aus den Perspektiven der Islamwissenschaft, der Religionsdidaktik, des Feminismus, der Ästhetik, der Religionsphilosophie, der Religionswissenschaft und vielen mehr. Die einzelnen Panels befassten sich mit den folgenden Themen: Welche Verantwortung hat die katholische Kirche angesichts gesellschaftlicher Herausforderungen? Fragen der empirischen Forschung und Erkenntnistheorie für Theologie und theologische Ethik; Blicke auf liturgische Traditionen über Jahrhunderte; Schuld und Vergebung; zur Frage der Werte; Überwindung kultureller und menschlicher Grenzen. Der "Arkadenhof" im Hauptgebäude der Universität Wien bot in den Pausen einen angenehmen Rahmen für einen anregenden Austausch.

Einen Medienbericht über die Veranstaltung finden Sie hier: Katholische Kirche Österreich 

11. November 2021: Impressionen vom VDTR Kick-Off Event

Am 11. November fand in der Sky-Lounge der offizielle Kick-Off Event der Vienna Doctoral School of Theology and Research on Religion statt. Gefeiert wurde mit einem abwechslungsreichen Programm.

In seiner Ansprache würdigte Vizerektor Prof. Dr. Jean-Robert Tyran die VDTR als einen „Leuchtturm“ unter den Wiener Doctoral Schools. In diesem Zusammenhang betonte er den starken Wert der Forschungsplattform RaT für die interdisziplinäre Forschung, die auch Teil der VDTR ist. Der Direktor Prof. Dr. Markus Tiwald gab in seiner Ansprache Einblicke in die bisherigen Entwicklungen und die Vision der VDTR. Prof. Jodi Magness betonte in ihrer Keynote Lecture, dass der Grundwert der Religionsfreiheit zwingend mit der Förderung religiöser Bildung einhergehen müsse.

In der Podiumsdiskussion gewährten sowohl Professoren als auch Doktorand*innen persönliche Einblicke, in ihre Motivation, im Bereich von Theologie und Religionsforschung zu forschen. Beim gemeinsamen Ausklang am Buffet kamen die Anwesenden miteinander ins Gespräch.

Entsprechende Medienbeiträge zum Kick-Off Event finden sich auf kathpress.at, domradio.de sowie katholisch.at.